Monat: November 2019

Mit Goethe & Co in Altenahr

Damit der Abi-Jahrgang 2020 gut auf die schriftlichen Prüfungen vorbereitet ist, entschlossen sich Herr Schindele und Herr Lonquich dazu, während der Projektzeit den „Abi-Workshop Deutsch“ für alle Schüler*innen mit dem Leistungskurs Deutsch anzubieten.

Vorträge der angehenden Abiturienten in der Jugendherberge in Altenahr.

Dabei bestanden die Vorbereitungen aus Gruppenarbeiten und Vorträgen, welche in den ersten beiden Tagen (Montag und Dienstag) erarbeitet wurden. Um dem klassischen Lernen aus dem Weg zu gehen und eine gute Lernatmosphäre fernab der Schule zu schaffen, beschlossen die beiden Lehrer mit der gesamten Gruppe von Mittwoch bis Freitag in einer Jugendherberge unterzukommen. 

Weiterlesen

„Chancenwerk“-Ausflug zum Lukasmarkt

Die „Chancenwerk-Gruppe“ der IGS Pellenz auf dem Lukasmarkt in Mayen

Chancenwerk e.V. organisiert neben der regulären Lernförderung für die Stufen 5-8 und den Intensivkursen ab der Stufe 9 jährlich eine Freizeitaktion. Ziel ist es, die Gemeinschaft und den Zusammenhalt in der Lerngruppe zu stärken und den Kindern und Jugendlichen eine Gelegenheit zu geben, sich über das gemeinsame Lernen hinaus in einem lockeren Rahmen zu begegnen. In diesem Jahr organisierten die pädagogischen Betreuer*innen einen gemeinsamen Besuch des Lukasmarktes in Mayen. Am 17. Oktober ging es nach der 6. Stunde mit über 30 älteren und jüngeren Schüler*innen los. Alle hatten sich lange auf eine außerschulische Unternehmung gefreut. Eigentlich hätte ein gemeinsamer Ausflug vor den Sommerferien stattfinden sollen. Er musste allerdings aufgrund der sehr hohen Temperaturen im Juli und dem „Hitzefrei“ verschoben werden. Nach der Bahnfahrt stärkten sich alle erstmal mit Pommes oder Bratwurst auf dem Mayener Marktplatz. Im Anschluss hatten Schüler*innen und Studierende eine tolle Zeit auf den Fahrgeschäften.

Spiele-Basar am Elternsprechtag

Am Elternsprechtag (Freitag, 29.11.2019) wird es im Foyer der Schule einen kleinen Spiele-Basar geben. Dort können Interessierte gebrauchte Brett- und Kartenspiele anspielen und ausprobieren. Bei Gefallen können sie die Spiele gegen eine freiwillige Spende auch mit nach Hause nehmen. Von den Spendeneinnahmen werden gezielt Spiele für unsere Schule angeschafft, die auch im Unterricht genutzt werden können.

Spiele-Sammlung unserer Schule im Kopierraum

Schüler.Kunst.Werke 11.19

Herzlich Willkommen in der digitalen Galerie der IGS Pellenz! In diesem Monat laden wir Sie zu der Ausstellung Grimassen und Gesichter ein.

Schülerkunstwerke der Jahrgangsstufe 11: Ausdrucksstarke Gesichter!

Unser Gesichtsausdruck ist ein hervorragendes Mittel, um uns gegenseitig unsere Gefühle zu vermitteln. Oft sagen Körpersprache und Veränderungen im Gesicht mehr als Worte. Der Blick ins Gesicht verrät also etwas über das Wesen und die Stimmung der Person. Fröhlichkeit, Wut, Zorn, Trauer, Langeweile sowie Angst zeigen sich in den veränderten Gesichtszügen. Damit sich ein solcher Gesichtsausdruck formt, müssen sich unsere Gesichtsmuskeln zusammenziehen oder entspannen. Daher mussten die Schüler*innen des Kunst-Grundkurses der Jahrgangsstufe 11 zum Thema „ausdrucksstarkes Porträt in Form einer Tonfigur“ zu allererst der Gesichtsmuskulatur beim Porträtmodellieren große Aufmerksamkeit widmen. Die oft als fantastisch bezeichneten Charakterköpfe des Franz Xaver Messerschmidt, einem der bedeutenden Porträtbildhauer der Aufklärung des 18. Jahrhunderts, dienten als kreative Vorbilder.

Weiterlesen

Rainer Schmidt 2.0 – Schulelternbeirat lud ein zum Elternvortrag: „Souverän bleiben im Umgang mit Nervensägen“

Bereits zum zweiten Mal Gast an unserer Schule: Rainer Schmidt mit seinem Vortrag „Souverän bleiben im Umgang mit Nervensägen“

Nach dem großartigen Erfolg seines Vortrags vor zwei Jahren im Oktober 2017 war Rainer Schmidt noch einmal auf Einladung des Schulelternbeirats zu Gast in unserer Mensa. Schulleiterin Martina Backmann begrüßte die Anwesenden herzlich und freute sich über das volle Haus. Nach der charmanten Anmoderation von Schulelternsprecherin Nicole Schäfer stieg Rainer Schmidt dann auch direkt in sein Thema ein. “Souverän bleiben im Umgang mit Nervensägen – über die Kunst des Umgangs mit verhaltensoriginellen Kindern“, so lautete der Titel seines Vortrags und man fragte sich, wer sich davon wohl mehr angesprochen fühlte; die zahlreich anwesenden Lehrerinnen und Lehrer oder die Eltern im Publikum.

Weiterlesen

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén