Informationen zum Präsenzunterricht

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
endlich geht es auch für uns wieder mit Präsenzunterricht los! Darüber freuen wir uns sehr.
Damit der Start für alle Schülerinnen und Schüler gelingen kann und alle möglichst schnell und gleichmäßig in die Schule kommen können, haben wir uns allerdings dazu entschlossen, von unserem Konzept des wochenweisen Wechsels abzuweichen. Zumindest bis zu den Osterfeien werden die Lerngruppen stattdessen im tageweisen Wechsel die Schule besuchen.
Ab dem 8. März beginnen die Stufen 5/6. In der darauffolgenden Woche starten dann auch alle anderen Klassenstufen – allerdings wegen des mündlichen Abiturs erst mittwochs (17.3.) Am 16.3. findet für alle Schülerinnen und Schüler deshalb auch nochmal Fernunterricht statt.
Ihre Kinder werden durch die Klassen- und Stammkursleitungen über die Gruppenzugehörigkeit informiert (Gruppe 1-blau/2- gelb), so dass Sie wissen, an welchen Tagen Ihre Kinder zur Schule dürfen.
Auf der Grundlage der Erfahrungen bis Ostern werden wir dann die weiteren Planungen gestalten.
Zunächst einmal geht es allerdings darum zu starten und zu schauen, wo unsere Schülerinnen und Schüler stehen und wie wir „Wissenslücken“ schnellstmöglich schließen können. Die bald anstehenden Klassenarbeiten haben insoweit vor allem einen wichtigen diagnostischen Wert. Das verbleibende Schuljahr ist jedenfalls noch lang genug, um Defizite aufzuarbeiten. Seien Sie bitte unbesorgt. Wir haben einen Blick auf Ihre Kinder.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte den anhängenden Elternbriefen, … .

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass es die Möglichkeit gibt, über die Schule kostenlose Micorosft-Office-Lizenzen zu beantragen und bei Bedarf digitale Endgeräte auszuleihen. Bitte beachten Sie: Für den digitalen Unterricht kann ein Handy eine Hilfe sein, es sollte aber nicht das alleinige Arbeitsmittel sein. Die Anträge finden Sie auf der Homepage. Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Weinert zur Verfügung.


Herzlichst
Ihre
Martina Backmann

Factum est!

Magistrum „Aurum“ iuvat proximo anno novos discipulos cursus promoventis linguae Latinae oppido in Palatio salutare.

(wörtlich: Den Lehrmeister „Aurum“ erfreut es, im nächsten Jahr neue Schüler des Leisungskurses Latein in Plaidt willkommen zu heißen.)

Datentarife für das digitale Lernen

Diverse Mobilfunkanbieter bieten günstige Bildungstarife an, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen soll, von überall auf Lehrmaterialien zuzugreifen. Dabei gilt für bestimmte Bildungsinhalte eine Datenflatrate mit Highspeedvolumen. Anbei finden Sie die Angebote zweier Mobilfunkanbieter mit weiteren Informationen.

Microsoft Office 365 + Leihgeräte des Schulträgers

Microsoft Office 365

Liebe Sorgeberechtigte und Schülerinnen und Schüler, der Landkreis Mayen-Koblenz hat kürzlich für die Schulen in seiner Trägerschaft einen Rahmenvertrag zur Versorgung der Schulen mit der aktuellsten Version von Microsoft Office 365 abgeschlossen. Dieser Rahmenvertrag ermöglicht es, dass auch Schülerinnen und Schüler auf ihren privaten Endgeräten die Lizenzen kostenlos nutzen dürfen. Die Lizenzen können sowohl auf Windows-, Android, iOS oder MacOS Geräten genutzt werden.

Um eine solche Lizenz für private Geräte zu erhalten, muss eine kurze Einverständniserklärung, bei Minderjährigen durch die Sorgeberechtigten, abgegeben werden. Die weiteren Schritte zum Erhalt der Lizenzdaten werden nach Eingang der Einverständniserklärung eingeleitet.

Digitales Endgerät

Der Schulträger, der Kreis Mayen-Koblenz, hat aus den Mitteln des Sofortprogrammes des Digitalpaktes und eigenen Mitteln digitale Endgeräte gekauft. Diese sind für die Schülerinnen und Schüler gedacht, die für den digitalen Unterricht zuhause kein geeignetes Gerät (PC, Laptop oder Tablet) besitzen und für die es eine finanzielle Belastung darstellt, ein eigenes Gerät zu kaufen. Achtung: Ein Handy ist für den Fernunterricht kein ausreichendes Endgerät. Sollte ihr Kind im Fernunterricht Aufgaben nur am Handy bearbeiten können, stellen Sie bitte einen Antrag für ein digitales Endgerät.

Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtige,
unter Vorbehalt der Tatsache, dass für Schulen in Rheinland-Pfalz Stand jetzt noch keine Entscheidung bis Ende Februar getroffen wurde:
Um unseren Personaleinsatz zu planen, ist eine verbindliche Anmeldung zur Notbetreuung unserer Schule notwendig. Wenn Ihr Kind angemeldet ist, muss es auch in der Schule erscheinen. Sollte Ihr Kind wegen Krankheit an einem Tag nicht kommen können, bitten wir um Nachricht an das Sekretariat über Telefon bis spätestens 07:30 Uhr am selben Morgen.

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das folgende Dokument.

Informationen zur Anmeldung der neuen Klassenstufe 5

Aufgrund der Corona-Pandemie bitten wir Sie folgende Dinge bei der Anmeldephase zu beachten:

  • damit wie die Besucherzahlen gering halten können, kommen Sie bitte alleine
  • da wir gerne mit Ihnen persönliche Gespräche führen: bitte tragen Sie FFP2-Masken, mindestens aber medizinische Masken
  • beachten Sie die Zeiten Ihres Termins
  • Die Anmeldegespräche werden im Mensagebäude durchgeführt. Achten Sie bitte auf die Beschilderungen und Wegweiser.

Parken können Sie auf dem Schulhof. Hierzu fahren Sie die Wilhelm-Röntgen-Straße fast bis zum Ende durch. Am letzten Bauzaun (hinter der Bushaltestelle) können Sie rechts auf den Schulhof abbiegen. Die Parkflächen werden ausgewiesen.

Folgende Unterlagen müssen Sie mitbringen:

  • Halbjahreszeugnis
  • „Empfehlungsschreiben“ der Grundschule
  • Geburtsurkunde oder Stammbuch
  • Impfpass
  • den Anmeldebogen der IGS Pellenz
Bild von Gerd Altmann auf Pixabay

Telefonsprechzeiten

In der anhängenden Liste finden Sie die Telefonsprechzeiten der Kolleginnen und Kollegen für die Phase des Homeschoolings.

Wenn Sie Rückfragen an die einzelnen Lehrkräfte haben, können sich zu deren angegebenen Zeiten im Sekretariat telefonisch melden.

Informationen zur Umsetzung der Beschlüsse der MPK

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

vor dem Hintergrund der neuen Beschlüsse und angesichts der vielen Rückmeldungen aus der Schulgemeinschaft können wir feststellen, dass die Lernplattform Moodle mittlerweile so stabil ist, dass ein relativ problemfreies Arbeiten möglich ist. Sinnvoll bleibt es wahrscheinlich dennoch weiterhin, Stoßzeiten zu vermeiden. Das gilt auch für unser Videokonferenzsystem BigBluButton.

Trotzdem bleibt diese Zeit in höchstem Maße aufreibend für die ganze Schulgemeinschaft. Umso mehr möchte ich Ihnen, liebe Eltern und Sorgeberechtigten sowie euch liebe Schülerinnen und Schüler an dieser Stelle einmal meinen Dank für Ihre und eure Anstrengungen aussprechen. Wir sehen die Bemühungen, verstehen die Sorgen und Nöte – auch dass es häufig schwierig ist, motiviert zu bleiben. Uns Lehrkräften geht es ganz genauso. Umso wichtiger bleibt es, miteinander zu reden, wenn einmal etwas nicht auf Anhieb klappt – lasst uns miteinander reden, nicht übereinander. Und da , wo es anhaltend nicht funktioniert – egal aus welchem Grund, bitte ich um die entsprechende Rückmeldung, damit wir unterstützen können.

Wie Sie dem Elternschreiben der Ministerin entnehmen können, wird der Fernunterricht an unserer Schule nun bis zum 14.2. fortgesetzt. Ebenfalls weitergeführt wird die Notbetreuung (für die Klassenstufen 5-7), die Ihnen im Falle fehlender Betreuungsmöglichkeiten für Ihre Kinder zur Verfügung steht. Wir bitten hier allerdings um rechtzeitige und verbindliche An- und Abmeldungen, damit wir entsprechend Personal einplanen können. Anbei finden Sie das Anmeldeformular.

Die Zeugnisse werden übrigens aufgrund der derzeitigen Bedingungen mit der Post verschickt, so dass alle Schülerinnen und Schüler ihre Zeugnisse tatsächlich am 29.01.2021 erhalten.

Viele Grüße
Martina Backmann

Geduld mit Moodle

Trotz der intensiven Wartungsarbeiten kann es immer noch zu verlängerten Zugriffs- und Wartezeiten auf der Lernplattform Moodle kommen. Insgesamt ist dennoch zu beobachten, dass sich die Situation verbessert hat.

Die Serverauslastung ist stark tageszeitenabhängig. Daher möchten wir Sie/ euch bitten, sich etwas in Geduld zu üben und es zu verschiedenen Tageszeiten zu probieren und gegebenenfalls die Seite mehrmals zu laden.

Quellbild anzeigen

Informationen zur Anmeldung der Klassenstufe 5

Die Anmeldephase für die neue Klassenstufe 5 liegt im Zeitraum 01. Februar bis 04. Februar (jeweils von 8-16 Uhr). Nach diesem Zeitraum kann aus rechtlichen Gründen keine Anmeldung mehr erfolgen.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir Sie über das Sekretariat einen Termin für die Anmeldung auszumachen. Diese Terminbuchung kann ab Montag, 11. Januar, 8 Uhr, unter 02632 – 947840 erfolgen.

Bitte bringen Sie folgende Unterlagen zur Anmeldung mit:

  • das Halbjahreszeugnis
  • das „Empfehlungsschreiben der Grundschule“
  • das Stammbuch oder eine Geburtsurkunde
  • den Impfpass

Wenn möglich, drucken Sie sich bitte das folgende Dokument aus und füllen Sie es soweit wie möglich aus. Wenn Fragen auftauchen, helfen wir Ihnen gerne vor Ort.

Bild von White77 auf Pixabay

Seite 2 von 22

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén