Kategorie: Elternbrief Seite 1 von 3

Informationen zur Maskenpflicht

Liebe Eltern und Sorgeberechtigten, liebe Schülerinnen und Schüler,

die Maskenpflicht wird uns noch eine Weile begleiten. Umso wichtiger, dass es nun in einigen wesentlichen Punkten Ausnahmeregelungen gibt. Diese werden in der neuen Handreichung zur Maskenpflicht an Schulen ausführlich beschrieben.

Kurz die für uns wichtigsten Ausnahmeregelungen und damit verbundenen Maßnahmen an unserer Schule:

  1. Wenn eine Kommunikation aufgrund von Hör- und Sehbehinderungen sonst nicht möglich ist, darf die Maske bei Einhaltung des Mindestabstands (1,5m) abgenommen werden, bzw. auf besondere Visiere ausgewichen werden
  2. Bei schriftlichen Prüfungen (Mindestabstand von 1,5m und ausreichendes Lüften sind gewährleistet)
  3. Wenn man sich allein in einem Raum aufhält
  4. Während der Pause im Freien, sofern der Mindestabstand 1,5m eingehalten wird! Das bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler in den großen Pausen ihre Masken abnehmen dürfen, wenn sie den Mindestabstand einhalten (= Maskenpause). Beim Anstehen am Kiosk muss jedoch eine Maske getragen werden. Wer gegen das Abstandsgebot wiederholt verstößt, muss die Maske auch im Freien tragen
  5. Bei Vorlage eines qualifizierten Attests, in welchem die medizinischen Gründe genannt werden, muss keine MNB getragen werden. Bei diesen Personen ist allerdings besonders auf die Einhaltung des Mindestabstands zu achten.

Außerdem wird angeraten, mehrere Masken am Tag zu verwenden, um eine anhaltende Schutzwirkung zu gewährleisten.

Schön, dass unsere bisherigen „grauen“ Regelungen nun Bestätigung finden.

Ihre Martina Backmann

Informationen zum Elternsprechtag

Der diesjährige Elternsprechtag findet am Freitag, 27.11.2020, statt. Aufgrund der Infektionszahlen haben wir uns dafür entscheiden, diesen Elternsprechtag als „Telefonsprechtag“ durchzuführen.

Weitere Informationen zur Durchführung können Sie dem Elternbrief entnehmen.

Eine dringende Bitte

Liebe Eltern und Sorgeberechtige,

unsere Schulgemeinschaft umfasst ca. 1000 Menschen, so dass es in der nächsten Zeit sicherlich ab und an vorkommen wird, dass aufgrund von Verdachts- oder Infektionsfällen einzelne Klassen, Kurse oder auch ganze  Jahrgänge in den Fernunterricht geschickt werden müssen. Sollte es Ihr Kind treffen, seien Sie versichert, dass wir uns bemühen werden, es mit den notwendigen Unterrichtsmaterialien zu versorgen, so dass es keinen Unterrichtsstoff verpasst.

Alle Schülerinnen und Schüler, die sich im Fernunterricht befinden, werden grundsätzlich mit Unterrichtsmaterial über Moodle versorgt. Sollte es hierbei Schwierigkeiten geben, melden Sie sich bitte frühzeitig.

Für alle anderen gilt Präsenzpflicht. Wird bei Schülerinnen und Schülern mit Grunderkrankungen eine Befreiung vom Präsenzunterricht für medizinisch erforderlich gehalten, ist diese durch ein ärztliches Attest nachzuweisen und der Schule vorzulegen (vgl. Ziffer 4 des Hygieneplans Corona für die Schulen in Rheinland-Pfalz in der Fassung ab dem 1. August 2020).

Angesichts steigender Infektionszahlen wende ich mich heute außerdem mit zwei dringenden Appellen an Sie:

  1. Bitte informieren Sie uns unverzüglich,  sofern eine Person Ihres Hausstandes eindeutige Symptome einer Covid-19-Infektion zeigt, bzw. Ihr Kind direkten Kontakt zu einer Person mit Covid-19-Erkrankung hatte und lassen Sie Ihr Kind zu Hause bis eine Entwarnung durch den Hausarzt oder das Gesundheitsamt erfolgt.
  2. Die Erkrankungen an Covid-19 zeigen einen unterschiedlich starken Verlauf. Bei vielen werden sie ohne jegliche Symptome vorüber gehen, andere werden womöglich mit einem schweren Verlauf rechnen müssen. In jedem Fall gilt aber, einen respektvollen Umgang mit denen zu zeigen, die einen positiven Befund haben. Keiner hat sich absichtlich infiziert, keiner trägt die Infektion absichtlich in die Schulgemeinschaft herein. Bitte sorgen Sie unbedingt dafür, dass abwertende und gemeine Kommentare in den sozialen Netzwerken unterbleiben – auch wenn Sie oder Ihr Kind sich darüber ärgern, dass Ihr Kind für einige Zeit zu Hause bleiben muss.

Unser Corona-Konzept finden Sie übrigens auf der Homepage unter dem Reiter „Konzepte“.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis und wünsche uns allen, dass wir gut durch diese Zeit kommen.

Ihre

Martina Backmann

Schulleiterin

Fehlerteufel im Elternbrief

Im Elternbrief zum Schuljahresbeginn hat sich leider der Fehlerteufel eingeschlichen: die unterrichtsfreien Tage wegen der Lehrerfortbildung Profil-AC sind am 03. & 04. November 2020.

Versehentlich hatten wir im Elternbrief die Daten für 2021 ausgewiesen.

Pädagogischer Vortrag: “Achtsamkeit mit und für Kinder”

Liebe Eltern,
der Schulelternbeirat der Integrierten Gesamtschule Pellenz in Plaidt lädt Sie recht herzlich zu einem pädagogischen Vortrag mit dem Schwerpunkt “achtsame Erziehung”
am Mittwoch, 28. Oktober 2020, 19:00 Uhr
in der Mensa der IGS Pellenz ein.
Weitere Informationen können Sie der PDF entnehmen.

Elternbrief Schuljahr 2020/21

Sehr geehrte Sorgeberichtigte,

der Elternbrief zum Schuljahresbeginn kann hier als PDF-Dokument heruntergeladen werden (Achtung: Es gab eine Terminänderung!):

Zum Umgang mit dem Coronavirus, den Hygienebestimmungen und dem Umgang mit Erkältungssymptomen informieren Sie die folgenden Dokumente:

Wie Sie vielleicht wissen, sind die Schulen verpflichtet, nachzuprüfen, ob die Schüler*innen gegen Masern geimpft worden sind. Weitere Informationen und eine Vorlage für eine ärztliche Bescheinigung finden Sie in den beiden folgenden PDF-Dokumenten:

Elternschreiben: Umgang mit dem Corona-Virus im neuen Schuljahr & Reisen in Risikogebiete

Trotz der positiven Entwicklung in den letzten Wochen, gilt es auch im neuen Schuljahr besondere Regeln zu beachten. In der folgenden Datei finden Sie Hinweise der Kultusministerkonferenz.

Informationen zu Reisen in Risikogebieten erhalten Sie in den beiden folgenden Dateien.

Elternschreiben des Ministeriums anlässlich der Sommerferien

Das neue Elternschreiben des Landes enthält Informationen zu den Planungen für das neue Schuljahr.

Sommerschule RLP 2020

Falls Sie Interesse bekundet haben, dass Ihr Kind / Ihre Kinder an der Sommerschule teilnehmen möchte(n), erhalten Sie hier weitere Informationen zur Anmeldung und zum Ablauf der Sommerschule.

Schule im Sommer: Sommerschule RLP 2020

Liebe Schülerinnen und Schüler, liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

momentan dürfen wir dank der geringen Infektionszahlen davon ausgehen, dass das kommende Schuljahr ganz normal startet, d. h. alle Schülerinnen und Schüler können gemäß ihrer Stundenpläne zur Schule gehen – ohne Abstandsregeln und ohne Mundschutz.

Darauf hoffen wir.

Dennoch möchten wir zukünftig für den Fall gerüstet sein, dass uns eine Schulschließung ereilt. Deshalb arbeitet derzeit eine Arbeitsgruppe aus Schülerinnen und Schülern, Eltern und Sorgeberechtigten sowie Lehrkräften engagiert daran, ein tragfähiges Konzept für diesen Krisenfall zu erstellen.

In dieser Gruppe werden all die Bereiche beleuchtet, die in den vergangenen Wochen das schulische Arbeiten und Miteinander geprägt haben – als Herausforderung oder Zumutung.

Mittlerweile wurden den Schulgremien bereits erste Ergebnisse vorgestellt und dort diskutiert, so das wir davon ausgehen dürfen, dass uns bis zum Schuljahresanfang ein Konzept vorliegen wird, welches die Bedürfnisse und Erfordernisse der einzelnen Gruppen der Schulgemeinschaft berücksichtigt.

Als eine erste Vorab-Maßnahme haben wir in dieser Woche damit begonnen, Klassengruppen in Moodle zu schulen und dies werden wir bis zum Schuljahresende fortsetzen.

Sobald das Konzept fertig gestrickt und verabschiedet ist, werden wir es selbstverständlich der Schulgemeinschaft vorstellen.

In der Presse angekündigt wurde seitens des Landes außerdem die Sommerschule Rheinland Pfalz. Die diesbezüglichen Elternbriefe mit den jeweiligen Informationen zur Anmeldung Ihrer Kinder und das Schreiben an Oberstufenschülerinnen und –schüler, bzw. Abiturientinnen und Abiturienten mit der Bitte um Unterstützung finden Sie unter diesem Schreiben als PDF-Darteien zum Download.

Der Elternbrief liegt auch in anderen Sprachen vor. Falls Sie eine Übersetzung wünschen, wenden Sie sich bitte an das Sekretariat.

Ich wünsche uns allen einen gesunden Sommer!

Viele Grüße

Martina Backmann

Seite 1 von 3

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén