Kategorie: Medienkompetenz

Informationen zum Präsenzunterricht

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
endlich geht es auch für uns wieder mit Präsenzunterricht los! Darüber freuen wir uns sehr.
Damit der Start für alle Schülerinnen und Schüler gelingen kann und alle möglichst schnell und gleichmäßig in die Schule kommen können, haben wir uns allerdings dazu entschlossen, von unserem Konzept des wochenweisen Wechsels abzuweichen. Zumindest bis zu den Osterfeien werden die Lerngruppen stattdessen im tageweisen Wechsel die Schule besuchen.
Ab dem 8. März beginnen die Stufen 5/6. In der darauffolgenden Woche starten dann auch alle anderen Klassenstufen – allerdings wegen des mündlichen Abiturs erst mittwochs (17.3.) Am 16.3. findet für alle Schülerinnen und Schüler deshalb auch nochmal Fernunterricht statt.
Ihre Kinder werden durch die Klassen- und Stammkursleitungen über die Gruppenzugehörigkeit informiert (Gruppe 1-blau/2- gelb), so dass Sie wissen, an welchen Tagen Ihre Kinder zur Schule dürfen.
Auf der Grundlage der Erfahrungen bis Ostern werden wir dann die weiteren Planungen gestalten.
Zunächst einmal geht es allerdings darum zu starten und zu schauen, wo unsere Schülerinnen und Schüler stehen und wie wir „Wissenslücken“ schnellstmöglich schließen können. Die bald anstehenden Klassenarbeiten haben insoweit vor allem einen wichtigen diagnostischen Wert. Das verbleibende Schuljahr ist jedenfalls noch lang genug, um Defizite aufzuarbeiten. Seien Sie bitte unbesorgt. Wir haben einen Blick auf Ihre Kinder.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte den anhängenden Elternbriefen, … .

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass es die Möglichkeit gibt, über die Schule kostenlose Micorosft-Office-Lizenzen zu beantragen und bei Bedarf digitale Endgeräte auszuleihen. Bitte beachten Sie: Für den digitalen Unterricht kann ein Handy eine Hilfe sein, es sollte aber nicht das alleinige Arbeitsmittel sein. Die Anträge finden Sie auf der Homepage. Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Weinert zur Verfügung.


Herzlichst
Ihre
Martina Backmann

Datentarife für das digitale Lernen

Diverse Mobilfunkanbieter bieten günstige Bildungstarife an, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen soll, von überall auf Lehrmaterialien zuzugreifen. Dabei gilt für bestimmte Bildungsinhalte eine Datenflatrate mit Highspeedvolumen. Anbei finden Sie die Angebote zweier Mobilfunkanbieter mit weiteren Informationen.

Microsoft Office 365 + Leihgeräte des Schulträgers

Microsoft Office 365

Liebe Sorgeberechtigte und Schülerinnen und Schüler, der Landkreis Mayen-Koblenz hat kürzlich für die Schulen in seiner Trägerschaft einen Rahmenvertrag zur Versorgung der Schulen mit der aktuellsten Version von Microsoft Office 365 abgeschlossen. Dieser Rahmenvertrag ermöglicht es, dass auch Schülerinnen und Schüler auf ihren privaten Endgeräten die Lizenzen kostenlos nutzen dürfen. Die Lizenzen können sowohl auf Windows-, Android, iOS oder MacOS Geräten genutzt werden.

Um eine solche Lizenz für private Geräte zu erhalten, muss eine kurze Einverständniserklärung, bei Minderjährigen durch die Sorgeberechtigten, abgegeben werden. Die weiteren Schritte zum Erhalt der Lizenzdaten werden nach Eingang der Einverständniserklärung eingeleitet.

Digitales Endgerät

Der Schulträger, der Kreis Mayen-Koblenz, hat aus den Mitteln des Sofortprogrammes des Digitalpaktes und eigenen Mitteln digitale Endgeräte gekauft. Diese sind für die Schülerinnen und Schüler gedacht, die für den digitalen Unterricht zuhause kein geeignetes Gerät (PC, Laptop oder Tablet) besitzen und für die es eine finanzielle Belastung darstellt, ein eigenes Gerät zu kaufen. Achtung: Ein Handy ist für den Fernunterricht kein ausreichendes Endgerät. Sollte ihr Kind im Fernunterricht Aufgaben nur am Handy bearbeiten können, stellen Sie bitte einen Antrag für ein digitales Endgerät.

Computer abzugeben

Wir haben einige Desktop-PCs, die wir nicht mehr in unserem Schulnetz nutzen können. Diese würden wir gegen eine kleine Spende von 15 € (erhält der Förderverein) an Schülerinnen und Schüler abgeben.

Es handelt sich dabei um Fujitsu-Rechner, die mit dem kostenlosen Betriebssystem Linux ausgestattet sind.

Für Fragen steht Ihnen Herr Weinert entweder telefonisch über das Sekretariat oder per Mail (r.weinert@igspellenz.de) zur Verfügung.

Office 365

Liebe Sorgeberechtigte unserer Schülerinnen und Schüler, der Landkreis Mayen-Koblenz hat kürzlich für die Schulen in seiner Trägerschaft einen Rahmenvertrag zur Versorgung der Schulen mit der aktuellsten Version von Microsoft Office 365 abgeschlossen. Dieser Rahmenvertrag ermöglicht es, dass auch Schülerinnen und Schüler auf ihren privaten Endgeräten die Lizenzen nutzen dürfen. Die Lizenzen können sowohl auf Windows-, Android, iOS oder MacOS Geräten genutzt werden.

Um eine solche Lizenz für private Geräte zu erhalten, muss eine kurze Einverständniserklärung, bei Minderjährigen durch die Sorgeberechtigten, abgegeben werden. Die weiteren Schritte zum Erhalt der Lizenzdaten werden nach Eingang der Einverständniserklärung eingeleitet.

Ausleihe von Laptops

Auch in den nächsten Wochen wird ein Großteil des Unterrichts im Online-Lernen stattfinden. Schülerinnen und Schülern, die im digitalen Unterricht keine oder keine geeigneten Endgeräte nutzen können, sollen aber keine Bildungsnachteile erfahren.

Es besteht nun die Möglichkeit, über die Schule einen Laptop bzw. PC auszuleihen.

Sollten Sie Interesse an einer Ausleihe haben, setzen Sie sich bitte mit Herrn Weinert in Verbindung:

Telefon: 02632 947840

E-Mail: r.weinert@igspellenz.de

Kostenloser Virenscanner für Schülerinnen und Schüler

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte,

mittlerweile nutzen viele unserer Kinder auch im privaten Umfeld Computer, Notebooks, Tablet-PCs und Smartphones. Die Nutzung erfolgt jedoch nicht nur für private Zwecke, auch schulisch werden diese Geräte eingesetzt, beispielsweise für die Anfertigung von Hausaufgaben und Recherchen im Internet.

Leider wächst im Internet ständig die Gefahr von Viren, Trojanern und andere Schadsoftware. Eine vernünftige technische Absicherung ist somit ein wichtiger Baustein. Aus diesem Grund stellt das Land Rheinland-Pfalz eine Landeslizenz einer Virenschutzsoftware kostenlos zur Verfügung.  Diese umfasst sowohl alle schulischen PCs als auch alle privaten Rechner der Lehrerinnen und Lehrer sowie alle privaten Rechner der Schülerinnen und Schüler. Diese Lizenz ist aktuell bis August 2020 gültig, und wird wahrscheinlich auch darüber hinaus verlängert. Sie beinhaltet einen Virenschutz für die Betriebssysteme Windows, MacOS X sowie Android.

Bei Interesse am Virenscanner bitte die folgende PDF mit den Nutzungsbedingungen ausdrucken, ausfüllen und dann bei Herrn Weinert abgeben:

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén