Kategorie: Coronavirus Seite 1 von 4

Unterricht nach den Pfingstferien

Da sich die Inzidenzzahlen weiterhin erfreulicherweise positiv entwickelt haben, hat sich das Bildungsministerium dazu entschieden, den Präsenzunterricht, entgegen der vorherigen Planung, schon ab dem 14. Juni zu starten.

In der ersten Woche nach den Ferien findet noch Wechselunterricht statt.

Wechselunterricht ab Mittwoch

Da im Landkreis Mayen-Koblenz die Inzidenz seit mehr als fünf Werktagen unter 165 liegt, können wir am Mittwoch, 05. Mai, wieder mit allen Klassen in den Wechselunterricht gehen. Am Mittwoch haben somit die Schülerinnen und Schüler der „blauen Gruppe“ Präsenzunterricht.

Ablauf der Testungen:

Die Lehrkräfte der 1. Stunde holen ihre SuS auf dem Schulhof (Stufen 11 und 12 an der Sportplatztribüne) an dem für die Klasse vorgesehenen Stuhl ab und bringen sie gegebenenfalls in einer Teilgruppe zum Klassenraum.
Dort beaufsichtigen sie die Durchführung der Testungen. (geschätzte Dauer ca. 4 Minuten)
Sobald die SuS ihre Tests durchgeführt haben, bringen die Lehrkräfte sie wieder auf den Schulhof und holen ggf. die nächste Gruppe am „Klassenstuhl“ ab, mit der Sie genauso verfahren.

Die SuS betreten den Klassenraum erst nach Auswertung der Teststreifen.

Zur Zeit verwenden wir die Tests der Firma AESKU.

https://www.aesku.com/index.php

Hinweis zur Maskenpflicht im ÖPNV

Bitte beachtet/ beachten Sie:

Das neue Bundesinfektionsgesetz schreibt es vor: Sobald an drei aufeinanderfolgenden Tagen eine Inzidenz von 100 überschritten wird, müssen in Bussen und Bahnen FFP2-Masken getragen werden.

Fernunterricht ab Montag, 26.04.2021

Aufgrund der hohen Inzidenzzahlen findet ab Montag zunächst für eine Woche Fernunterricht an der IGS Pellenz statt.

Die Abschlussklassen (Stufen 9, 10 und 12) haben ab Dienstag wieder Wechselunterricht.

Für die Oberstufe gilt zunächst weiterhin der bestehende Klausurenplan.

Weiterhin möchten wir Sie darüber informieren, dass künftig eine Testpflicht besteht. Schülerinnen und Schüler dürfen nur am Präsenzunterricht teilnehmen, wenn sie zweimal die Woche auf das Corona-Virus getestet wurde.

Weitere Informationen entnehmen Sie bitte dem Elternanschreiben des Ministeriums.

Corona-Selbsttests an Schulen

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,

ab kommender Woche wird es auch an unserer Schule die Möglichkeit freiwilliger Tests geben, um die Ausbreitung des Corona-Virus in den Griff zu bekommen. Voraussetzung hierfür ist bei minderjährigen Schülerinnen und Schülern die Vorlage einer Einverständniserklärung der Eltern du Sorgeberechtigten. Bitte geben Sie diese Ihrem Kind unterschrieben mit.

Unabhängig davon, ob Sie ihr Einverständnis erteilen oder nicht, weise ich aus gegebenem Anlass nochmals darauf hin, dass Ihr Kind mit Fieber und anderen Erkältungssymptomen nicht in die Schule kommen darf. Auch bitte ich dringend darauf zu achten, dass Sie Ihr Kind nicht in die Schule schicken, wenn sich ein Mitglied Ihres Hauses in Testung befindet oder gar positiv getestet wurde oder nachweislich Kontakt zu einem Corona-positiv Getesteten hatte. Sie tragen mit Ihrem Verhalten wesentlich dazu bei, ob der Schulbetrieb aufrecht erhalten bleiben kann oder nicht.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Martina Backmann

Symbol, Corona, Covid-19, Teamsymbol, Forschung, Lab

Ostergruß

Liebe Schulgemeinschaft,

ich wünsche uns allen ein paar erholsame Feiertage. Nutzen Sie die Zeit ganz bewusst, um von Schule abzuschalten.

Frohe Ostern!

Ihre Martina Backmann

PS: Anbei erhalten Sie/ erhaltet ihr den Fahrplan, der im April gültig ist. Sollten sich Änderungen ergeben, werden wir Sie/ euch über die Homepage informieren.

Bild von Thanks for your Like • donations welcome auf Pixabay

Informationen zum Präsenzunterricht

Liebe Eltern und Sorgeberechtigte, liebe Schülerinnen und Schüler,
endlich geht es auch für uns wieder mit Präsenzunterricht los! Darüber freuen wir uns sehr.
Damit der Start für alle Schülerinnen und Schüler gelingen kann und alle möglichst schnell und gleichmäßig in die Schule kommen können, haben wir uns allerdings dazu entschlossen, von unserem Konzept des wochenweisen Wechsels abzuweichen. Zumindest bis zu den Osterfeien werden die Lerngruppen stattdessen im tageweisen Wechsel die Schule besuchen.
Ab dem 8. März beginnen die Stufen 5/6. In der darauffolgenden Woche starten dann auch alle anderen Klassenstufen – allerdings wegen des mündlichen Abiturs erst mittwochs (17.3.) Am 16.3. findet für alle Schülerinnen und Schüler deshalb auch nochmal Fernunterricht statt.
Ihre Kinder werden durch die Klassen- und Stammkursleitungen über die Gruppenzugehörigkeit informiert (Gruppe 1-blau/2- gelb), so dass Sie wissen, an welchen Tagen Ihre Kinder zur Schule dürfen.
Auf der Grundlage der Erfahrungen bis Ostern werden wir dann die weiteren Planungen gestalten.
Zunächst einmal geht es allerdings darum zu starten und zu schauen, wo unsere Schülerinnen und Schüler stehen und wie wir „Wissenslücken“ schnellstmöglich schließen können. Die bald anstehenden Klassenarbeiten haben insoweit vor allem einen wichtigen diagnostischen Wert. Das verbleibende Schuljahr ist jedenfalls noch lang genug, um Defizite aufzuarbeiten. Seien Sie bitte unbesorgt. Wir haben einen Blick auf Ihre Kinder.

Weiterführende Informationen entnehmen Sie bitte den anhängenden Elternbriefen, … .

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, dass es die Möglichkeit gibt, über die Schule kostenlose Micorosft-Office-Lizenzen zu beantragen und bei Bedarf digitale Endgeräte auszuleihen. Bitte beachten Sie: Für den digitalen Unterricht kann ein Handy eine Hilfe sein, es sollte aber nicht das alleinige Arbeitsmittel sein. Die Anträge finden Sie auf der Homepage. Als Ansprechpartner steht Ihnen Herr Weinert zur Verfügung.


Herzlichst
Ihre
Martina Backmann

Datentarife für das digitale Lernen

Diverse Mobilfunkanbieter bieten günstige Bildungstarife an, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen soll, von überall auf Lehrmaterialien zuzugreifen. Dabei gilt für bestimmte Bildungsinhalte eine Datenflatrate mit Highspeedvolumen. Anbei finden Sie die Angebote zweier Mobilfunkanbieter mit weiteren Informationen.

Notbetreuung

Liebe Eltern und Erziehungsberechtige,
unter Vorbehalt der Tatsache, dass für Schulen in Rheinland-Pfalz Stand jetzt noch keine Entscheidung bis Ende Februar getroffen wurde:
Um unseren Personaleinsatz zu planen, ist eine verbindliche Anmeldung zur Notbetreuung unserer Schule notwendig. Wenn Ihr Kind angemeldet ist, muss es auch in der Schule erscheinen. Sollte Ihr Kind wegen Krankheit an einem Tag nicht kommen können, bitten wir um Nachricht an das Sekretariat über Telefon bis spätestens 07:30 Uhr am selben Morgen.

Zur Anmeldung nutzen Sie bitte das folgende Dokument.

Moodle@RLP im Moment nicht erreichbar

Im Moment (Stand 04.01.2021) ist Moodle@RLP nicht erreichbar. Laut Homepage des Bildungsservers-RLP steht die Technik des Pädagogischen Landesinstituts im engen Austausch mit der Uni Mainz, wo die Moodle Server gehostet werden. Es wird mit Hochdruck an einer Problemlösung gearbeitet. Wir hoffen, dass die Server schnellstmöglich wieder funktionieren!

Seite 1 von 4

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén